Gouda-Lasagne

In der Rubrik „dekadent kochen mit Gouda“ werden wir demnächst regelmäßig herrliche Rezepte mit diesem wundervollen Käse vorstellen, von dem man mit Recht behauptet, er sei so ziemlich das einzige worauf man als Holländer stolz sein könne.

Heute wollen wir mit dem Gouda eine Reise nach Italien unternehmen, wo er nach einem heißen Rendezvous mit der mediterranen Küche eine unwiderstehliche Gouda-Lasagne hervorbringt.

Zutaten für 2 Personen oder einen lechzenden Goudajunkie:

eine Packung Gouda, geschnitten
geriebener Gouda
1-2 EL Mehl
3 EL Butter
1/2 l Milch
1/2 l passierte Tomaten
125g Hackfleisch
Fett
Salz
Pfeffer
1 Prise Muskat

Zubereitung:

Zerlassen sie die Butter ein einem Topf, während sie in einem anderen Topf die Milch warm werden lassen. Nun geben sie zu der zerlassenen Butter das Mehl und lassen sie unter ständigem Rühren (am besten mit einem Schneebesen) etwa 5 Minuten köcheln und schäumen. Dann geben sie die heiße Milch unter Rühren hinzu, lassen das ganze noch einmal aufkochen und schmecken es mit Salz, Pfeffer und einer Prise Muskat ab. Fertig ist die Bechamelsauce, die können sie nun auf die Seite stellen.
In einem gefetteten Topf oder einer kleinen Pfanne lassen sie jetzt das Hackfleisch anbraten, wobei sie auf möglichst feine Stückchen achten sollten. Wenn das Hackfleisch durchgebraten ist, geben sie die passierten Tomaten dazu und schmecken auch das mit Salz und Pfeffer ab.
Nehmen sie nun eine Auflaufform von der Größe eines Orangensaftkartons und schichten sie immer abwechselnd mit einer Goudascheibe, Tomatensauce, Gouda, Bechamelsauce und wieder Gouda, bis die Auflaufform voll oder ein Teil der Zutaten aufgebraucht ist. Füllen sie eventuelle Hohlräume links und rechts der Goudascheiben mit Gouda auf. Wenn von der Bechamelsauce noch etwas übrig ist, gießen sie diese einfach über die oberste Goudascheibe, und streuen Gouda darauf. Ansonsten sollten sie etwas mehr Gouda verwenden. Nach 20-30 Minuten im vorgeheizten Backofen bei 180°C ist die Gouda-Lasagne fertig.

Tip: Reichen sie zu der Gouda-Lasagne einen Teller mit etwa fingerdicken Gouda-Stücken, sie eignen sich hervorragend zum dippen des zerlaufenen Goudas.

Advertisements

2 Antworten

  1. Zerflossenen Gouda mit Gouda-Stücken zu dippen ist ne tolle Idee. Das muss ich mir gleich mal aufschreiben^^

  2. REPLY:
    wehe das Rezept funktioniert nicht und ich hab einen einzige Goudamatsche!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: