ein Gedicht – mehr sag ich nicht

es saß einmal auf einem stein
ein riesengroßes moppelein.
ohne sorge saß sie da
und kämmte sich ihr blondes haar.

die sonne schien und der rest in ordnung
doch plötzlich dreht ihr wer das wort um.
da wandte sich das moppelein ganz im vertraun‘
an ihren eig’nen schlägertrupp um wer mal kräftig zu verhaun‘.

jetzt liegt der wer im krankenhaus
macht nurnoch piep, ist klein wie ’ne maus.

wer hat seine lektion gelernt?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: